· 

Herzkraft


Kannst du die Kraft deines Herzens spüren und seine Stimme hören?

Oft haben wir in dieser verstandesbetonten Welt verlernt, wie es ist auf sein Herz zu hören. Viele, wenn nicht sogar die meisten Entscheidungen, treffen wir mit unserem Verstand. Wir erstellen in unserem Kopf Pro- und Kontralisten und sind es gewohnt Dinge zu zer-denken.

Gerade in der Schule werden wir darauf getrimmt analytisch zu denken. Unser Verstand wird zum „messerscharfen“ Werkzeug um Aufgaben zu lösen, wie Wahrscheinlichkeitsrechnung oder chemische Gleichungen.

 

Das analytische Denken ist sehr wertvoll und macht uns als Menschen aus. Doch wurde es aus meiner Sicht in den letzten Jahren in unserer Gesellschaft etwas überbetont.

Andere menschliche Fähigkeiten wie das Fühlen unserer Emotionen, unsere Intuition usw. wurden zurückgedrängt und als „zu weich“ oder „Psychokram“ abgetan.

 

Doch sind wir neben „Kopfmenschen“ auch „Herzmenschen“ – und auch das macht uns Menschen aus.

  

Doch wenn wir über viele Jahre verlernt haben auf die Stimme des Herzens zu hören, sie weggedrängt, ignoriert oder mit lauten Ablenkungen übertönt haben, ist es am Anfang schwer sie wiederzufinden – das weiß ich leider aus eigener Erfahrung.

Da fragt man sich schon, „woher soll ich jetzt wissen, was mein Herz will?“ bzw. „woher weiß ich, welche Stimme in meinen Gedanken die Stimme meines Herzens ist?“

Warum sollten wir eigentlich auf die Stimme des Herzens hören?

Kurz gesagt, weil sie eigentlich immer recht hat 😊 Der Satz „Hör‘ auf Dein Herz“ ist nicht umsonst eine weit verbreitete Redensart.

 

Wir können mit dem Gefühl blitzschnell Entscheidungen treffen, und während der Verstand noch abwägt und Argumente sucht, hat das Herz bzw. der Bauch sich schon entschieden. Spannenderweise sind diese Entscheidungen aus dem Herzen immer für uns und niemals gegen uns - vorausgesetzt natürlich, dass wir mit der Herzkraft verbunden sind und nicht in Schmerz und Verletzungen gefangen sind. 

Was ist eigentlich die Herzkraft?

Das Herz ist in vielen spirituellen Traditionen als Sitz der Liebe und des Mitgefühls bekannt. Eine Teilnehmerin der schamanischen Abende beschrieb die Herzkraft als eine Art Kanal, der mit dem göttlichen bzw. dem höchsten Selbst verbunden ist.

 

Vor ein paar Tagen sind wir bei einer schamanischen Heilreise unserer eigenen Herzkraft begegnet und haben uns von ihr führen und heilen lassen.

 

Falls der Begriff „schamanische Heilreise“ neu ist, hier eine kurze Erklärung: Die schamanischen Heilreisen werden, ähnlich wie man es von Meditationen kennt, angeleitet und durch den Trommelrhythmus begleitet. Der große Vorteil einer solchen angeleiteten Reise ist, dass auch noch unerfahrene Teilnehmer mitreisen können ohne sich in den schamanischen Welten zu verlieren. Zudem wird der Verstand und das Ego etwas überlistet, da man im Vorfeld keine Zeit hat darüber nachzudenken, was wohl auf der Reise passieren könnte. Die Themen der schamanischen Heilreisen lasse ich mir direkt von den Spirits zeigen – meistens bin ich selbst überrascht, wohin die Reise geht.

 

Die Herzkraft zeigte sich jedem der Reisenden sehr persönlich und in einer anderen Gestalt. Auch die Orte, an die sie uns brachte, waren sehr individuell. Jeder bekam etwas Persönliches gezeigt. Zum Beispiel erkannte eine Teilnehmerin wie sich „in Angst sein“ schwächend auf unser Leben auswirkt.

 

Das Schöne am schamanischen Arbeiten ist für mich, dass man abstrakte Begrifflichkeiten hinterfragen kann. Deshalb bat ich auch darum mir zu zeigen, was die Herzkraft ist:

  

Mir zeigte sie sich als Schnittstelle / Verbindung zu unserem höchsten, göttlichen Selbst (wobei ein Teil unserer Seele wohl unser göttliches Ich ist). Unsere Herzkraft sollte zudem verbunden sein mit unserem Körper, unseren Gefühlen, den Körperempfindungen, unserer Intuition und unserem Geist. Sind diese Verbindungen gestört, kann sich das über Krankheiten, Befindlichkeitsstörungen etc. zum Ausdruck bringen. Spannend war auch die Erkenntnis, dass die Herzkraft nicht genau das gleiche ist wie die Intuition - auch wenn beides miteinander verbunden ist. Und die nächste Erkenntnis: Wenn wir mit dem Herzen verbunden sind, können wir nicht im Ego bzw. in der Angst sein. Das bedeutet, dass wir soweit „in unserer Kraft“ sind, dass wir nicht aus der Angst heraus handeln müssen. Aus dieser Verbindung heraus können wir daher für unser „höheres Wohl“ agieren.

Die Stimme unseres Herzens kennt unser wahres Wesen, unser Leuchten und unsere wahre Größe. Sie ist weise und heilsam.

Natürlich können wir jederzeit damit beginnen die Verbindung zur Herzkraft wieder aufzunehmen und zu stärken.

Wenn man die Stimme des Herzens jedoch jahrelang nicht beachtet hat, kann es unter Umständen einige Zeit dauern bis die Stimme wieder zu hören ist. Das ist ganz normal. Diese Übung darf deshalb über einen längeren Zeitraum am besten täglich wiederholt werden.

Meditation zur Stärkung der Herzkraft

„Begib Dich an einen ruhigen Ort und nimm Dir ein paar Minuten Zeit ganz für Dich. Mach es Dir - zum Beispiel auf einem Stuhl - bequem. Achte darauf, dass Du aufrecht sitzt, damit Du frei atmen kannst. Schließe die Augen und atme ein paar Mal tief ein und aus. Lege bewusst die Hände auf Dein Herz und stell Dir vor wie Dein Herzbereich sanft leuchtet. Spüre wie sich das Leuchten langsam ausbreitet, bis Dein ganzer Körper in das Leuchten eingehüllt ist. Frage nun Deine Herzkraft, ob sie eine Botschaft für Dich hat und lausche in Dich hinein – nimm Dir dafür so viel Zeit wie es sich gut anfühlt. Bedanke Dich danach bei der Herzkraft für ihr Leuchten und ihre Botschaft (hierbei ist es egal, ob Du etwas gehört hast oder nicht). Lass den Lichtball um Dich herum wieder kleiner werden und verblassen. Atme nochmals tief ein und aus und komm dann wieder ganz bewusst im Alltag an.

 

Falls während dieser Meditation unangenehme Gefühle oder Bilder in Dir aufsteigen, von alten Verletzungen oder von Dingen, die Dich ängstigen, ist das an sich ein gutes Zeichen: Etwas in Dir ist bereit für Heilung. Wenn Du Dich dem ganzen jedoch nicht gewachsen fühlst, melde Dich gerne bei mir oder bei einem Menschen/Therapeuten/Heiler Deines Vertrauens.“

 

Was bedeutet für Dich Herzkraft? In welchen Situationen hast Du schon Ihre Stimme gehört?

Schreib mir gerne und berichte mir, was Du bei der Meditation erlebt hast.

  

Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0