· 

Wie uns Schamanismus helfen kann wieder in unsere Kraft zu kommen


Begegnung mit der Seelenkraft

Ich erlebe es so oft, an jedem schamanischen Abend, in Seminaren, in Einzelsitzungen und auch in meiner Beratung „dein Ort der Kraft in Seele und Raum“. Meine Teilnehmer und Kunden haben nach der schamanischen Arbeit fast immer ein Leuchten in den Augen – egal, ob durch die Begegnung mit ihrem Krafttier, das plötzlich aufgetaucht ist oder durch ein Heilritual, das sie auf ihrer Reise erlebt haben… Die Begegnung mit unserer eigenen Seelenkraft ist immer etwas ganz Besonderes. Für die meisten ist es ein wichtiger Schritt zurück in ihre Kraft.

 

Auch für mich war und ist der Schamanismus ein Weg zurück in meine Kraft. Mehr zu meinem Weg und wie mir der Schamanismus konkret geholfen hat, erfahrt ihr aber in einem anderen Artikel.

 

Der Schamanismus kann uns helfen unsere Seele und alte traumatische Verletzungen zu heilen, Seelenteile zurückzubringen, unsere Größe zu erkennen, hinter den Schleier der „Wirklichkeit“ zu blicken und manchmal erkennen wir durch ihn auch die Gründe für unsere Irrwege im Leben.

Die Seele unterstützen sich selbst zu heilen

In unserem Leben erfahren wir viele kleine, aber auch große seelische Verletzungen. Verletzungen können verursacht werden durch Mobbing, Missbrauch, Schicksalsschläge, aber auch durch ganz unspektakuläre Dinge. Zum Beispiel, wenn deine Eltern dir in deiner Kindheit das Gefühl gegeben haben, dass du weniger Wert bist, wie beispielsweise deine Schwester (und auch wenn das vielleicht gar nicht wahr ist, kann rein allein dieses Empfinden als Kind schon ein kleines Kindheitstrauma auslösen).

Genauso kann es sein, dass wir in früheren Leben schlimme Situationen erlebt haben - von Krieg über Hungertod bis hin zu Mord (ob man daran glaubt, oder nicht, ist dabei nicht wichtig, aber in den schamanischen Bildern zeigt es sich so). Auch solche Erfahrungen sind immer noch als Verletzungen in der Seele gespeichert.

 

Um diese Verletzungen zu heilen, strebt die Seele oft selbst nach Heilung und erschafft / sucht daher immer wieder Situationen, die der ursprünglichen Situation der Verletzung ähneln. Ein Beispiel: Eine Frau wird als Kind von ihrem Vater geschlagen und gerät im Laufe ihres Lebens immer wieder an Partner, die auch gewalttätig sind. Um diese sich ständig wiederholende Schleife zu durchbrechen, muss die Seele bzw. die Ursprungsverletzung geheilt werden.

Seelenteile zurückbringen

In traumatischen Situationen spaltet die Seele einen Teil von sich ab, um so den Schmerz aushalten und überleben zu können. Mit jedem Teil Seele, das abgespalten wird, verlieren wir aber auch ein Stück unserer Kraft.

 

Um wieder in unsere Kraft zu kommen, ist es deshalb die Aufgabe des Schamanen die Seelenteile aufzuspüren und wieder zurück zu bringen.

Hinter die Schleier der „Wirklichkeit“ blicken

Ich kann mich noch ganz gut an die Situation erinnern: Ich hatte zusammen mit einer Kollegin ein wichtiges Projekt. Wir waren uns nicht ganz einig über die Vorgehensweise. Das Gespräch wurde schnell laut, sie machte mir irgendwelche Vorwürfe und verließ wütend das Büro.

Ich nahm das damals sehr persönlich und war gekränkt. Um für mich selbst nach Trost zu suchen, machte ich mich am Abend auf eine schamanische Reise. Dabei erkannte ich, dass meine Kollegin furchtbare Angst vor dem Projekt und einem möglichen Scheitern hatte. So sehr, dass sie das irgendwie auf mich projizierte.

Durch diese Erkenntnis könnte ich am nächsten Tag sehr viel entspannter wieder ins Büro gehen und ihr verständnisvoll begegnen.

 

Spannenderweise hat sie sich für ihr Verhalten am nächsten Tag entschuldigt. Ohne das Erkennen ihres wahren Antriebs, hätten sich unsere Fronten noch mehr verhärtet und das Projekt wäre unter Umständen gescheitert. 

Gründe für Irrwege im Leben

Oftmals ist es uns rückblickend nicht klar, warum wir eine „schlechte“ Entscheidung getroffen haben, warum sich bestimmte Beziehungen oder Situationen so entwickelt haben, warum wir krank geworden sind, usw. Und manchmal erkennen wir erst durch eine schamanische Erfahrung, dass uns diese Entscheidung, Situation, etc. erst genau dahin geführt hat, wo wir heute sein sollen.

Ein „warum finde ich nie einen Partner, der bei mir bleibt“ oder „warum bin ich immer krank“ oder „warum wiederholt sich immer diese Situation“ ergibt aus schamanischer Sicht plötzlich einen Sinn. Und nicht nur das. Oft finden wir so sogar eine Lösung dafür. 

Unsere Größe erkennen

Gerade beim Seminar „Erkenne deine Seelenkraft – Reisen zur Seeleninsel“ passiert es sehr häufig: Die Teilnehmer kommen von ihrer schamanischen Reise zurück und erzählen leicht demütig und meist überrascht, dass sie von ihren Spirits erfahren haben, wie wichtig und wertvoll sie für diese Welt sind. Eine Teilnehmerin hatte zum Beispiel das wunderbare Bild von ihrem inneren Wesenskern, der ein strahlender Diamanten war, der weit über die eigenen Grenzen hinaus strahlte um auch andere zu erhellen und für sie zu leuchten.

Unsere Aufgabe erkennen

Für mich selbst war die Frage nach dem Sinn des Lebens fast schon wie ein innerer Antrieb. Seit frühester Jugend dachte ich darüber nach und war auf der Suche nach meinem Sinn, meiner Aufgabe. Viele Antworten habe ich von den Spirits erhalten, nur um festzustellen, wie wichtig es ist, die richtige Frage zu stellen. 😉 (Denn, wenn man wissen will, welcher Beruf der richtige ist, ist die Frage nach dem Sinn des Lebens die falsche 😊.) Dennoch haben mir die Antworten die Richtung gezeigt. Und ich hätte mich sicherlich nie selbstständig gemacht, wenn ich nicht vor einigen Jahren von Mutter Erde eine Vision gezeigt bekommen hätte, in der ich meinen heutigen, ganz einzigartigen Beruf gesehen hätte (auch wenn es länger gedauert hat, bis mein Kopf diese Vision angenommen hat).

Die Spirits unterstützen uns

„Ich muss es alleine schaffen“ ist ein verbreiteter, aber sehr anstrengender Glaubenssatz. Oder noch belastender „ich bin ganz allein“.

Wenn wir den Weg des Schamanismus folgen, erkennen wir ganz schnell: „Wir sind nicht allein! Wir sind immer verbunden“ und unsere Spirits helfen uns, wenn wir sie lassen. Egal, ob unsere Krafttiere uns begleiten, die Sonne für uns lacht oder die Sterne für uns scheinen. Wir sind immer verbunden, wir hatten es nur vergessen.

 

 

Hast du schon schamanische Erfahrungen gemacht, die dich zurück in deine Kraft gebracht haben? Oder hast du Fragen dazu? Dann schreib mir gerne. Oder komme einfach mal zu einem meiner schamanischen Abende. 

 

 

Anmerkung zum Begriff „Heilen“: Gemeint ist ausschließlich die Aktivierung der eigenen Selbstheilungskraft.

 

Gerne möchte ich an dieser Stelle auch nochmals darauf hinweisen: Ich bin kein Arzt, Heilpraktiker oder Therapeut und gebe keine medizinischen oder gesundheitlichen Heilversprechen ab. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0